Erneuter Vertrauensbeweis für Marion Lipinski-Nauman

Pressemitteilung

Die Jahreshauptversammlung der Sozialdemokraten in Koblenz-Rübenach ging mit Harmonie und Vertrauen zu den handelnden Akteuren über die politische Bühne. In den Rechenschaftsberichten von Ortsvorsteher Christian Franké und Marion Lipinski-Naumann wurde überdeutlich, dass die SPD die umsetzende Kraft im Ortsteil Rübenach ist. 

Christian Franké, der seit fast einem Jahr im Amt des Ortsvorstehers ist, lobt die gemeinsame Arbeit von Ortsbeirat und allen Fraktionen und das Zusammenspiel mit den örtlichen Ratsmitgliedern. Marion Lipinski-Naumann war unter anderem mit den Themen der Kuffner Mühle, der Verkehrssituation der Kita und mit weiteren Ausbauplänen der Kanalisierung beschäftigt. Bei den anschließenden Neuwahlen des gesamten Vorstandes wurden folgende Genossinnen und Genossen gewählt: Vorsitzende Marion Lipinski-Naumann, stellv. Vorsitzender und Schriftführer Reinhold Schwarz, stell.Vorsitzender und Öffentlichkeitsarbeit Christian Franké, stellv. Vorsitzender und  Kasse Wolfgang Pelz. Bei den anschließenden Beisitzerwahlen unter der Versammlungsleitung von Fritz Naumann wurden folgende Beisitzer gewählt: Sarah Lipinski, Anita Lohde, Karl-Heinz Behr, Maria Raffauf, Adelheid Arneth, Joachim Klimek  und Thomas Stähler. Als Kassenprüfer wurden Robert Doff-Sotta und Christopher Radl gewählt. Bei folgenden Wahlen für die Verteter der Stadtverbandsversammlung und für die Wahlkreiskonferenz im Wahlkreis 9 wurden ebenfalls Delegierte gewählt. In ihrem Schlusswort machte die alte und neue Vorsitzende deutlich, dass auch der nichtpolitische Teil in der Vorstandsarbeit des SPD-Ortsvereins hat. Von daher wurde erneut ein Boule-Tunier geplant. Natürlich gegen des SPD Ortsverein Altstadt-Mitte.