Verkehrsberuhigung in der Kilianstraße nimmt Formen an

Fraktion

Die Ratsfraktion der SPD hatte im Mai 2018 die Verwaltung per Antrag aufgefordert, eine Lösung zur sicheren Nutzung der Kilianstraße für Fußgänger zu erarbeiten. Hinweise des Rübenacher Ortsbeirats und die breite Zustimmung zum Antrag durch andere Fraktionen hatten deutlich gezeigt, dass hier Handlungsbedarf besteht. Nun hat der Ortsbeirat Rübenach geplanten Maßnahmen einstimmig befürwortet.

 

Zuvor konnten Stefan Mannheim, Leiter der Straßenverkehrsbehörde, und Willi Breitbach vom Tiefbauamt der Stadt die Pläne für eine Verkehrsberuhigung der Kilianstraße dem Ortsvorsteher Thomas Roos, CDU-Ratsmitglied Monika Sauer sowie SPD-Ratsmitglied Fritz Naumann und der SPD-Fraktionsvorsitzenden Marion Lipinski-Naumann vor Ort präsentieren. Laut Verwaltung sei ein durchgängiger Gehweg aufgrund der engen Gebäudestellung in der als Kreisstraße klassifizierten Kilianstraße nicht möglich. Dennoch versprechen die städtischen Maßnahmen eine enorme Verbesserung der Situation: In den Bereichen mit einer Fahrbahnbreite von mehr als fünf Metern sollen Fahrzeuge in Zukunft nur noch versetzt parken dürfen, zusätzlich dazu wird auch eine Fahrbahneinengung installiert. Auch in dem Bereich der Einmündung in die Aachener Straße bis zum Beginn der Parkzone sollen Fahrbahneinengungen eingerichtet werden, die zur Geschwindigkeitsdämpfung beitragen werden. Eine zuvor geprüfte mögliche Einbahnregelung sei nach Auskunft der Verwaltung derzeit nicht realisierbar.

Die genannten Maßnahmen sind zwar nicht die vom ein oder anderen gewünschte große Lösung, doch sie werden die Verkehrslage in der Kilianstraße verbessern, da ist sich Ortsvorsteher Roos sicher. Auch Lipinski -Naumann zeigte sich zufrieden mit den vorgeschlagenen Maßnahmen: „Hier wird nun mit einfachen Mitteln eine große Wirkung erzielt und, was man nicht vergessen darf: Die Anlieger werden für diese Maßnahmen nicht zur Kasse gebeten, was wir als SPD sehr begrüßen.“

 

Foto v.l.n.r.: SPD-Fraktionsvorsitzende Marion Lipinski-Naumann, Willi Breitbach (Sachgebietsleiter Straßenplanung), Stefan Mannheim (Sachgebietsleiter Straßenverkehrsbehörde), Ortsvorsteher Thomas Roos, Monika Sauer (CDU), Fritz Naumann (SPD)

 

SPD-Stadtratsfraktion - 10.01.2020

 
 

Kommentare

Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 508871 - 2 auf SPD Herschbach - 1 auf SPD Obrigheim Pfalz - 1 auf AG 60plus Rheinland-Pfalz - 1 auf SPD-Kreisverband Altenkirchen - 1 auf Giorgina Kazungu-Haß - 1 auf SPD Trier-Mitte/Gartenfeld - 2 auf Angelika Glöckner - 2 auf SPD Katzenelnbogen - 1 auf SPD Landesgruppe RLP - 3 auf SPD Haßloch - 1 auf SPD KV Neuwied - 1 auf Stadtverband Landau i.d.Pfalz - 1 auf Startseite - 1 auf AG 60 Plus Mayen - Koblenz - 1 auf Die SPD in der VG Monsheim - 1 auf SPD Mayen-Koblenz - 1 auf SPD OV Baumholder - Westrich - 1 auf SPD Dellfeld - 1 auf SPD Stadtverband Andernach - 2 auf SPD Rödersheim-Gronau - 1 auf SPD OV Albersweiler - 1 auf SPD Nußdorf - 1 auf SPD Winden (Pfalz) - 1 auf SPD UB Neustadt/Bad Dürkheim - 1 auf ASF Rheinland-Pfalz - Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der SPD - 1 auf AG60 plus RLK - 1 auf SPD Verband Nieder-Olm - 3 auf SPD Stadtverband Idar-Oberstein - 1 auf SPD-Unterbezirk Kaiserslautern - 1 auf SPD-Stadtratsfraktion Koblenz - 1 auf SPD Mudershausen - 1 auf SPD Waldfischbach-Burgalben - 1 auf Marc Ruland, MdL - 1 auf SPD Wahlrod - 1 auf Jusos Rheinland - Sozialismus! Weil's vernünftig ist! - 1 auf SPD Arenberg-Immendorf - 1 auf SPD-Felsalbland - 2 auf SPD Eußerthal - 1 auf SPD Erpel - 1 auf SPD Miehlen-Gemmerich - 1 auf SPD Emmelshausen - 1 auf SPD Lambsheim - 1 auf SPD Selztal - 1 auf SPD Rennerod - 1 auf Kathrin Anklam-Trapp - 1 auf SPD Donnersbergkreis - 1 auf SPD Kreisverband Bad Kreuznach - 1 auf SPD Flonheim - Rheinhessen - 1 auf SPD Nackenheim - 1 auf SPD Sinzig - 1 auf SPD Südpfalz - 1 auf Alexander Fuhr -